Projekt- und Prozessmanagement

An der HWS-Albstadt sind die Projekte in drei Kategorien eingeteilt worden. Durch die Zuordnung in eine der drei Kategorien ergeben sich unterschiedliche Anforderungen, die von den Projektbeteiligten erfüllt werden müssen. Die Formulare für die Projektanträge sind für Schulentwicklungs- und Abteilungsprojekte identisch. Zur Koordienierung der Projekte wurde im Schuljahr 2005/2006 ein Lenkungsausschuss Schulentwicklung eingerichtet, in dem die Schulleitung, der Personalrat, die Beauftragte für Chancengleicheit und das Q-Team vertreten sind. Dieses Gremium spricht eine Empfehlung aus und die Schulleitung genehmigt die Projekte.
Die Schulentwicklungsprojekte (SE-Projekte) betreffen die Schule als Gesamtes, besitzen hohe  Priorität und bedürfen daher eines besonderen Genehmigungsverfahrens. Die Projektgruppen müssen einen Projektantrag stellen, der vom Lenkungsausschuss diskutiert wird. Das Gremium spricht eine Empfehlung aus und die Schulleitung genehmigt die SE-Projekte.
Die Klassenprojekte (K-Projekte) betreffen den einzelnen Lehrer oder Teams. Diese Projekte bedürfen keiner gesonderten Genehmigung. Die SE-Projekte , müssen sich aber zu einem festgelegten Projektmanagement verpflichten.
Die SE-Projekte der vergangenen Jahre waren:

  • Schuljahr 2006/07: Reorganisation der Präventionsarbeit sowie die Entwicklung einer "Feed-Back-Kultur" an der Schule.
  • Schuljahr 2007/2008: Entwicklung eines CI-Leitbildes für die Schule; Fortführung der Projektgruppe "Feed-Back-Kultur", das BVJ/BEJ-Projekt "klar & fit sowie das Projekt "Klassenrat".
  • Schuljahr 2008/09: Schülerbefragung zum Leitbild und Formulierung von Leitsätzen in den Fachbereichen.
  • Schuljahr 2009/10: Formulierung von Leitsätzen zu den Themen: Soziale Beziehungen; Lernen und Lehren sowie  Prüfen und Beurteilen. Projekt "Flotte Bäcker" in der Klasse VAB.