Staatlich geprüfte Fachwirte für Organisation und Führung

Eine Ausbildung für eine leitende Position in hauswirtschaftlichen, sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Einrichtungen und gleichzeitig die Berechtigung zum Studium an einer Hochschule oder Universität bieten nur wenige Schulen. Die Fachschule für Organisation und Führung (FOF) an der Hauswirtschaftlich-Sozialpädagogischen Schule in Albstadt ermöglicht beides.

Es erfordert sehr hohen Einsatz und große Motivation, neben einer beruflichen Tätigkeit an zwei Nachmittagen eine Fachschule zu absolvieren. Doch es lohnt sich. Einige der Absolventinnen haben bereits Führungspositionen oder auch Studienplätze erhalten.

Organsiation und Führung, Wirtschaft und Recht, Sozialpädagogik, Sozialpflege, Datenverarbeitung sowie Berufs- und Arbeitspädagogik sind die Fächer, in denen praxisnah und praxisbezogen unterrichtet wird. Konkrete Fragestellungen und Anforderungen aus der Praxis werden im Unterricht behandelt und mit der gültigen Theorie verbunden, sodass vieles direkt in der Praxis umgesetzt werden kann.

Die Fachschule für Organisation und Führung dauert berufsbegleitend zwei Jahre.

Vierzehn Erzieherinnen und Altenpflegerinnen haben die Prüfung  zum „staatlich geprüften Fachwirt für Organisation und Führung“ – Schwerpunkt „Sozialwesen“ bestanden.

 

Im Herbst 2014 beginnt ein neuer Kurs. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hws-albstadt.de/fof

 

Das Abschlussfoto zeigt die Absolventen mit den Lehrern/innen. Von links: Isolde Wutzke, Nicole Kiesinger, Jessica Horn, Stefanie Hildebrandt, Carina Mayer, Bettina Braun, Tatjana Borda, Lisa Huonker, hintere Reihe von links: Elke Pfeifer, Matthias Bader, Andreas Henne, Edwin Blessing, Jessica Buzzy, Miriam Wissler, Angela Bitzer, Hildegard Kemper, Vanessa Beck, Christin Weber, Albrecht Maurer.