"Yes we can"
Verabschiedung der drei Klassen der 2BFH und 2BFP

Bildershow von der Abschiedsveranstaltung

Die Hauswirtschaftliche Schule Albstadt verabschiedete wieder einen erfolgreichen Jahrgang mit mittlerem Bildungsabschluss. Vor einer großen Gästeschar wurden bei einer Feier im Foyer der Schule, den Schüler/innen der Zweijährigen Berufsfachschulen für Hauswirtschaft und Ernährung sowie der Zweijährigen Berufsfachschule für Gesundheit und Pflege die Zeugnisse der Fachschulreife sowie Preise, Urkunden und Zertifikate überreicht.
Der Schulleiter, Oberstudiendirektor Herr Wolfgang Wunder, betonte in seiner Rede, dass für viele von ihnen aus einem anfänglichen „yes we should“ in den vergangenen zwei Jahren an der Schule ein „Yes We Can“ wurde. Die kommende Gesellschaft mit ihrem demografischen Wandel benötigt gut ausgebildete Menschen wie sie es sind. Deshalb wünschte er ihnen auf ihrem weiteren schulischen und beruflichen Weg viel Erfolg und Durchhaltevermögen, wie sie es an der Schule gelernt haben.

Der Abteilungsleiter, Herr Studiendirektor Willi Schwarz, ließ die beiden Jahre nochmals Revue passieren. Der Berg der Anforderungen war anfänglich sehr groß. Aber zusammen im Klassenverband sowie der Unterstützung aller Lehrer/innen konnten die Herausforderungen erfolgreich gemeistert werden. Er betonte, dass es ein sehr wichtiges Ziel der Hauswirtschaftlichen Schule Albstadt sei, neben den klassischen Fächern, den Schüler/innen möglichst viele Bausteine der Methoden-, Projekt- und der Präsentationskompetenz zu vermitteln. Die Schülerinnen und Schüler sollen fachliche Inhalte kompetent und selbstsicher präsentieren können und dabei auch so klassische Werte wie Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit lernen und anwenden. Er verabschiedete die drei Klassen mit den Worten: "Wir haben gemeinsam eine Türe geöffnet, durchgehen müssen Sie nun alleine."

Im Anschluss bedankten sich die drei Klassen mit lobenden Worten und Geschenken für die Unterstützung und die gute Begleitung bei den Klassenlehrerinnen Frau Pick, Frau Frank und  Frau Wood sowie bei allen Fachlehrerinnen und Fachlehrern.

Zum Abschluss zeigten Schülerinnen und Schüler noch ein aufwändiges Rollenspiel und eine Präsentation zur Hauswirtschaftlichen Schule Albstadt aus Sicht des Jahres 2109. Bei einem Sektempfang und dem von den Schüler/innen gestalteten Büfett verabschiedeten sich die Schüler/innen von ihren Lehrer/innen und Mitschüler/innen. Für manche von ihnen geht es aber nach den Sommerferien an gleicher Stelle am Ernährungswissenschaftlichen oder Biotechnologischen Gymnasium bzw. im Berufskolleg für Sozialpädagogik weiter.